Gestalten mit Trockenblumen - Gartenpflanzen - Garten
    Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Garten - Extra Infos - Gartenpflanzen


Gestalten mit Trockenblumen

Dekorative Gestecke, Sträuße und Gebinde



Gestalten mit Trockenblumen ist ein Hobby, das immer populärer wird - denn mit etwas Geschick sind Arrangements möglich, die Ihre Phantasie und Ihren Sinn fürs Schöne in bezaubernder Weise zum Ausdruck bringen können.

Von den Grundtechniken bis zu amüsanten Geschenken und dekorativen Gestecken - in klaren Schritt-für-Schritt-Anleitungen und beeindruckenden Fotos zeigt Ihnen diese Seiten wie solche Arrangements auch dem Anfänger wirklich gelingen.




Inhalt

Einleitung

Grundregeln des Arrangierens
Die Zutaten
Hilfsmittel Draht
Einfache Arrangements
Arrangements in Gefäßen
Vorbereitung der Gefäße
Formen des Arrangements
Bäume aus Trockenpflanzen
Arrangements mit Grundrahmen
Runde Arrangements
Hängende Arrangements
Grundregeln der Gestaltung
Farbe
Struktur
Stil

Trockenblumen als dekorativer Zimmerschmuck
Bauernstube
Mansardenstübchen
Romantisches Schlafzimmer
Klassisches Esszimmer
Eindrucksvolles (Repräsentatives) Atelier

Arrangements für besondere Anlässe
Valentinstag
1. April
Ostern
Halloween
Weihnachten
Geburtstag

Trocknen und Konservieren
Trocknen an der Luft
Pressen
Trockenmittel
Glyzerin
Kandieren
Färben
Lagerung

Arrangements aus Ihrem Garten
Beete in Rot, Orange und Gelb
Beete in Rosa, Blau und Silber
Der Erntegarten
Sonnige und schattige Beete
Das Wildblumenbeet

Nützliche Tipps
Der letzte Schliff
Werkzeuge, Material und Behälter

Pflanzenführer



Einleitung

Seit meiner frühesten Kindheit bin ich ganz versessen auf Blumen und Pflanzen, und ich wundere mich immer noch, dass aus Samenkörnern, die sich der Größe nach kaum voneinander unterscheiden, solch eine außerordentlich große Vielfalt von unterschiedlichen Blumen entstehen kann. Wie ist es möglich, dass die eine Pflanze Blätter von wenigen Millimetern Länge besitzt, während die Blätter einer anderen über zwei Meter lang werden? Ich will es lieber gar nicht wissen, damit es für mich seinen Zauber nicht verliert.

Die Beschäftigung mit Blumen ist eine der schönsten Erfahrungen, die man machen kann. Jede Jahreszeit bringt neue Spannung. Selbst an den trübsten Wintertagen bekommt meine Zimmerdecke durch aufgehängte Trockenblumensträuße neuen Glanz. Draußen verkündeten die ersten Christrosen und Winterjasminpflanzen bereits das neue Jahr. Der Frühling gewinnt mit seinen überraschenden klaren Gelb- und den üppigen Blautönen an Tempo, und dann breitet sich plötzlich eine warme Stille aus, und die ersten Päonien und Rosen erfüllen den Frühsommergarten mit Wohlgeruch. Dann ist es wieder an der Zeit, mit den Vorbereitungen für das Trocknen all jener herrlichen Blumen zu beginnen.

Freude an getrockneten Blumen

Eine ungeheuer große Zahl von Pflanzen kann so konserviert werden, dass sie ihre Frische, ihre leuchtenden Farben und ihre Formen beibehalten. Es ist wundervoll, wenn man den Sommer einfangen kann, vielleicht in der Form einer vollerblühten Päonie oder mit einer makellosen Rose, von der man weiß, dass sie auch im Winter noch die Erinnerungen an herrlich faule Tage voll Sonnenschein weckt. Päonien und Rosen, seien es die süßduftend gelben oder die intensiv roten, liefern nur die ersten Sommerblüten und Blätter zum Konservieren. Daneben gibt es Kornblumen, Jungfer im Grünen, die langen creme- und rosafarbenen Halme des Scheingeißbart und die sogar noch höheren Bittersporne in allen Farben des Regenbogens.

Der Wohlgeruch getrockneter Blumen

Ich liebe den Duft des Sommers. Mehr als jeder andere Sinn kann der Geruchssinn für mich die schönsten Erinnerungen wecken. Lavendel und Schafgarbe, große würzige Lilien, silberne aromatische Beifußblätter, Farne, die zwischen Steinen wachsen, wobei ihr frischer Geruch dicht über dem Boden schwebt, oder Rosen — sie alle werden auch noch getrocknet einen Raum mit ihren Düften erfüllen. Sie rufen wunderschöne Erinnerungen an den Hochsommer wach, zum Beispiel an einen Gartenweg, der zwischen blumenreichen Beeten zu einem Bach mit grünen Ufern führt. Im Herbst hängt die Zimmerdecke wieder voll mit trocknenden Pflanzen in allen Farben des Regenbogens: herbstbunte Blätter, Waldrauch, Hortensien, Lampionblumen, Samenköpfe und letzte Rosen.

Der Trockenprozess

Ich trockne meine Pflanzen am liebsten an der Luft, indem ich sie in Bündeln an die Wand oder an die Zimmerdecke hänge. Während sie trocknen, dienen sie so schon als Dekoration. Oft genug sind sie zu schön, um sie wieder abzuhängen. Natürlich gibt es auch andere Methoden, das Pflanzenmaterial zu konservieren. Manche verwenden verschiedene künstliche Trockenmittel wie Sand und Silika-Gel, Alaun oder auch Borax, um die Feuchtigkeit aus den Blumen herauszuziehen. Andere wiederum pressen ihre Blumen lieber in einem Buch oder einer Presse. Blätter der Buche oder des Eukalyptus können mit Glyzerin konserviert werden, und schließlich gibt es eine ganze Menge essbarer Blumen und Blätter, die man mit Zucker, Gummiarabikum oder Eiweiß kandieren und als Dekoration für Kuchen und Kekse verwenden kann.


Ein Farnstrauß
In dieser wunderschönen chinesischen Kupierschale wurden gepresster Königsund Frauenfarn, Blätter von Funkie und Mahonie, mit Trockenmittel bearbeitete Christrosen, luftgetrocknete Zweige mit Zapfen sowie einige Zwergrosen zu neuem Leben erweckt.

Das Arrangieren von Trockenblumen

All dies ist nur der Anfang. Denn nun kommt der schönste Teil der Arbeit: die Kombination aller getrockneten Elemente. Man überlegt, welches Arrangement am besten aussieht, wählt den Behälter aus und stellt interessante Kollektionen in aufregenden Formen, Farben und Strukturen zusammen. Auf dem Hintergrund meiner langjährigen Erfahrung glaube ich sagen zu können, dass das Arrangieren eine therapeutische Wirkung hat: die Zeit, alle Sorgen und Nöte, jeder Druck ist vergessen, und man empfindet nur noch die schlichte Freude an der Arbeit mit den Blumen. Für mich wird das immer ein kleines Wunder bleiben.


Garten - Extra Infos







http://esotericplus.com, http://pilze.ucoz.de, http://womiracles.blogspot.com, http://schwangerschaftinfo.com http://basteln.ucoz.de http://gymnastik.ucoz.de http://vornamen.ucoz.de
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |