Gestalten mit Trockenblumen - Gartenpflanzen - Garten
    Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Garten - Extra Infos - Gartenpflanzen


Gestalten mit Trockenblumen

Dekorative Gestecke, Sträuße und Gebinde

Grundregeln des Arrangierens


Runde Arrangements

Es gibt mehrere Methoden, Grundrahmen für runde Gestecke herzustellen. Die einfachste Methode besteht darin, einige Moosballen mit etwas Schnur an einem handelsüblichen Drahtrahmen zu befestigen.

 

Man kann aber auch biegsame Stengel zu einem kreisförmigen Rahmen zusammenflechten oder Kükendraht um Sphagnum wickeln und die Enden der so entstandenen »Wurst« zu einem Kreis zusammennähen. Kükendraht ist für Trockenblumen-Arrangements von großem Nutzen. Man kann ihn auch als Untergestell für Kugeln oder Girlanden aus Trockenblumen verwenden. Für ein zartes Kränzchen hingegen benötigen Sie nicht mehr als einen Rahmen aus Blumendraht.

Wie man einen Mooskranz bindet

1. Knoten Sie die Schnur an den Rahmen, wobei ein mehrere Zentimeter langes Ende überstehen bleibt. Pressen Sie ein Büschel Moos unterhalb des Knotens gegen den Rahmen.

2. Binden Sie nun das Moos auf den Rahmen. Das Moos sollte rundherum eine circa 2,5 cm dicke Schicht bilden.

3. Binden Sie weitere Sphagnumbüschel auf den Rahmen und umwickeln Sie sie mit Schnur. Überlappen Sie mit dem letzten Büschel das erste, schneiden Sie die Schnur ab und verknoten Sie die beiden Enden.

Ein Kranz aus Kükendraht und Moos

1. Schneiden Sie den Kükendraht auf die Länge des von Ihnen gewünschten Kranzumfangs. Breiten Sie das Sphagnum über die gesamte Länge aus und wickeln Sie den Kükendraht darum. Bilden Sie so eine »Wurst« von etwa 5 — 10 cm Dicke.

2. Stopfen Sie alles überstehende Moos in den Kranz und biegen Sie die scharfen Drahtenden nach innen. Biegen Sie die Wurstform vorsichtig zu einem Kreis zusammen. Nähen Sie die beiden Enden der Röhre zusammen. Den Bindedraht abschneiden und das Ende sichern.

Ein Kranz aus Ranken

1. Schneiden Sie die Ranken auf eine Länge von etwa 1,3 m. Biegen Sie eine Rute zu einem Kreis mit leicht überlappenden Enden.

2. Binden Sie die Enden fest mit Bindedraht zusammen. Flechten Sie eine weitere Rute um die erste und sichern Sie sie. Wickeln Sie so lange weitere Ranken darum, bis der Kranz die gewünschte Stärke erreicht hat.

Ein zierlicher Kranz

1. Drehen Sie zwei Stücke Blumendraht zusammen und biegen Sie ein Ende zu einer Öse. Lassen Sie den Draht etwa 5 cm länger als benötigt und kaschieren Sie ihn mit Blumenband. Drahten Sie dann mit Rosendraht die Pflanzen daran fest.

2. Wenn Sie etwa 2,5 cm vor dem Ende des Blumendrahtes angekommen sind, biegen Sie dieses zu einem Haken und formen die Ranke vorsichtig zu einem Kreis.

So entsteht eine Mooskugel

1. Schneiden Sie ein Stück Kükendraht zu; es muss etwas länger sein als der geplante Kugelumfang. Schichten Sie die Steckmassenstücke in der Mitte des Kükendrahts auf und biegen Sie den Kükendraht rund um die Blöcke zu einer Kugel zusammen.

2. Binden Sie ein Ende des Rosendrahts an den Kükendraht. Pressen Sie ein Stück Moos neben den Knoten und wickeln Sie den Rosendraht um Kugel und Moos. Binden Sie weitere Moosklumpen fest, bis die Kugel ganz bedeckt ist. Nun verknoten Sie den Rosendraht und schneiden ihn ab.


1. Verzierter Kranz aus Zweigen
Ein Rahmen aus Aktinidienzweigen schimmert durch einige Dillbüschel, Samenkapseln von Jungfer im Grünen und Helichiysum angustifolium hindurch. Damit man den Kranz aufhängen kann, wurde ein Band aus geflochtenem Bast eingearbeitet.

2. Ein Kranz als Blickfang
Ein Grundrahmen aus Kükendraht und Moos bildet zusammen einen Hauch von Alchemilla mollis den perfekten Hintergrund für Carlina acaulis 'Caulescens' und die Rose 'Silva'.

3. Kleine Kränze
Ein Grundrahmen aus Bindedraht wurde mit Samenköpfen der Schafgarbe, mit Pompondahlien und lockeren Bastknoten besteckt. Daneben sieht man einen gleichmäßig gewundenen Kranz aus Rebstockranken, der auch ohne jede Verzierung attraktiv wirkt.



Hängende Arrangements

Ranken, Girlanden und hängende Büschel aus Trockenblumen können einen Raum oder ein Treppenhaus völlig verändern und eignen sich ideal dazu, ein Haus für eine besondere Gelegenheit zu schmücken. Kräftige Blumenketten auf einem Grundrahmen aus Draht und Heu kann man sehr schön an die Wand hängen. Zöpfe aus geflochtenen Banken, die mit Büscheln von angedrahteten Blumen und Bändern verziert werden, sind besonders attraktive Blickfänger an den Seiten eines offenen Kamins oder entlang der Deckenbalken. Zierlichere, mit Blumendraht verstärkte Girlanden, können rund um eine Tür oder ein Bild aufgehängt werden. Wenn man eine Kombination verschiedener Blumenbündel mit Draht zu einer Kugel zusammenbindet und diese Kugel von der Zimmerdecke hängen lässt, erhält man einen wirklich grandiosen Blickfang.

So entsteht eine Blumenkette

Sie benötigen dazu starken Blumendraht, etwas Heu, Bast und Blumen Ihrer Wahl.

1. Biegen Sie ein Ende des Drahtes zu einem »Auge«. Umwickeln Sie den Blumendraht mit Heu, das Sie mit Bast in Abständen von 7,5 cm festbinden.

2. Biegen Sie dann den heuumwickelten Blumendraht zu einem Ring zusammen. Führen Sie das eine Ende des Drahtes durch die Öse und drehen Sie es zusammen. Kaschieren Sie die Enden mit einer Bastschleife.

3. Verzieren Sie nun den Ring mit Trockenblumen. Auf die gleiche Weise formen Sie so viele Ringe, bis die Kette lang genug ist.


So entsteht ein Zopf
Sie benötigen dazu Bast, Blumendraht, einige blaue Hortensienblüten und gelbes Helichrysum italicum.

1. Nehmen Sie einen dicken Strang Bast und befestigen Sie ihn an einem stabilen Halt. Teilen Sie den Bast in drei gleich dicke Stränge und flechten Sie so lange abwechselnd den rechten und den linken Strang um den mittleren, bis Sie das Ende der Stränge erreicht haben.
2.Binden Sie die Enden fest mit Bast zusammen. Dann drahten Sie kleine Büschel aus Hortensien und Strohblumen an (siehe hier). Stecken Sie den Blumendraht der Sträußchen durch den Bast und biegen Sie ihn um.


Eine Girlande mit Rosendraht

Sie benötigen dazu eine Rolle Rosendraht, eine Schere, Hortensienblüten, Rosen, Hafer und Schleierkraut.


1. Wickeln Sie Draht von der Rolle ab und machen Sic am Ende der gewünschten Girlandenlänge eine Schlaufe. Befestigen Sie daran Hortensienblüten und kleine Schleierkrautbüschel (siehe hier). Stellen Sie aus den verschiedenen Pflanzen ein Sträußchen zusammen und kürzen Sie die zu langen Stengel.

2. Legen Sie das Sträußchen so auf die Schlaufe, dass sie von den Blüten vollkommen bedeckt wird. Die fertige Girlande wird später an dieser Schlaufe aufgehängt.

3. Auf der gesamten Länge der Girlande befestigen Sie nun die Sträußchen, deren Blüten jeweils die Stengel des vorigen Sträußchens bedecken.


Eine Blumenranke

Eine buschige Blumenranke wird genauso geknüpft wie eine Girlande. Sie nehmen lediglich Pflanzen mit längerem Stiel.


Eine hängende Kugel

Sie benötigen dazu einen Gardinenring mit 3,5 cm Durchmesser, Blumendraht, eine Schere, roten Zylinderputzer, rosafarbene Strohblumen, rosa und gelbe Rosen, grünen Fuchsschwanz, Hasenohr. Meerlavendel und Leucadendron meridianum.

1. Hängen Sie den Gardinenring in Arbeitshöhe. Die einzelnen Pflanzensorten werden nun büschelweise mit Draht zusammengefasst und mit Blumendraht am Ring befestigt.

2. Befestigen Sie so viele Pflanzenbüschel am Ring, bis dieser vollständig gefüllt ist. Zum Schluss hängen Sie die Kugel an die gewünschte Stelle.


1. Herbstranke
Buchenzweige, Eichenzweige und Farnwedel wurden auf einem runden Untergestell aus Kükendraht und Moos arrangiert. Zwischen den Zweigen liegen Tannenzapfen, Strohblumen und Schleierkraut und ranken sich um einen Bastzopf, der von der Mitte des Gestells herabhängt.

2. Zarte Blumengirlande
Papierknöpfchen, Strohblumen, Schleierkraut und Leptospermum werden zusammen mit Tillandsia in kleinen Büscheln an einem Seil befestigt und bilden eine zarte Blumengirlande.

Rustikale Girlande
Büschel aus Besenginster, Zweige mit Tannenzapfen, Königsfarn und Blüten der Protea nerifolia werden mit Rosendraht an einem Stück Blumendraht befestigt.



Garten - Extra Infos



      




http://esotericplus.com, http://pilze.ucoz.de, http://womiracles.blogspot.com, http://schwangerschaftinfo.com http://basteln.ucoz.de http://gymnastik.ucoz.de http://vornamen.ucoz.de
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |