Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Zimmerpflanzen A-Z - Pflanzenporträts


Elettaria • Kardamom





Als einzige Art dieser kleinen Gattung wird E. cardamomum im Zimmer kultiviert. Sie stammt aus den Bergwäldern im Westen Indiens. In ihrer Heimat gewinnt man aus ihren Früchten das Gewürz Kardamom. Die grünblättrige Pflanze gedeiht auch unter schlechten Lichtverhältnissen und eignet sich deshalb für Standorte, an denen die meisten anderen Pflanzen eingingen.

Von ihrem kräftigen Wurzelstock, der sich unmittelbar unter der Erdoberfläche im Topf befindet, bilden sich immer wieder neue Triebe aus, die über 75 cm lang und 2 cm stark werden. Die spitz-ovalen, etwa 60 cm langen und 7 cm breiten Blätter sitzen an 2 cm kurzen Stielen. Sie wachsen in gegenständigen Paaren in Abständen von 4-5 cm entlang des ganzen Triebs und stehen halb aufrecht. Später wird die Pflanze so dicht, dass sich die Triebe im Topf gegenseitig behindern.

Die unscheinbaren Blüten erscheinen nur selten.

Pflege

Licht: Kardamom gedeiht zwar bei dürftigen Lichtverhältnissen, verträgt aber auch einen hellen Standort, allerdings ohne direkte Sonnenbestrahlung, da sich sonst die Blätter verfärben.

Temperatur: Die Pflanze gedeiht zu jeder Zeit bei normalen Zimmertemperaturen. Bei Temperaturen unter 13 °C färben sich die Blattränder meist braun.

Gießen: Während der Hauptwachstumszeit gießt man gleichmäßig, lässt aber die oberste Erdschicht zwischen den Wassergaben abtrocknen. Während der Ruheperiode im Winter gießt man nur so viel, dass die Erde nicht völlig austrocknet.

Düngen: Während der Hauptwachstumszeit gibt man alle zwei Wochen einen handelsüblichen Flüssigdünger.

Einpflanzen und Umtopfen: Man verwendet eine Erde auf Kompostbasis (siehe detailliert). Normalerweise kultiviert man die Pflanze in einem 10- bis 13-cm-Topf.

Man setzt sie in einen größeren Topf, sobald ihre Triebe die Oberfläche des Topfes nahezu vollständig bedecken. Umtopfen kann man zu jeder Jahreszeit außer im Winter. Ist die erwünschte Höchstgröße des Topfes erreicht, vermehrt man die Pflanze am besten durch Teilung.

Vermehrung: Zu dicht und groß gewordene Pflanzen werden im Frühjahr geteilt. Man nimmt sie aus dem Topf und zerlegt sie vorsichtig in einzelne Teilstücke, die möglichst viel von ihrem Wurzelstock und den Faserwurzeln behalten sollen. Nach dem Eintopfen werden diese Teilpflanzen wie erwachsene Pflanzen weiterbehandelt.

Schädlinge und Krankheiten: Siehe Gesunde Zimmerpflanzen.



      

Kardamom Elettaria cardamomum.





http://sonnik2012.narod.ru, http://probababa.ucoz.de, http://esotericplus.com, http://pilze.ucoz.de, http://healthm.ucoz.com, http://healthw.ucoz.ru, http://animatedfilm.narod.ru, http://animatedfilm.ucoz.com, http://incomepartner.narod.ru, http://esotericpl.narod.ru, http://sonnik2012.com, http://womiracles.blogspot.com, http://esotericpl.ucoz.com, http://esoteric.forumbb.ru, http://barbecue.ucoz.ru, http://basteln.ucoz.de, http://healthch.ucoz.ru, healthxl.ucoz.de
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |