Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Zimmerpflanzen A-Z - Pflanzenporträts


Stenocarpus • ---





Stenocarpus, die zur Familie der Proteusgewächse zählen, sind in Australien beheimatet. S. sinuatus ist die einzige im Zimmer kultivierte Art der Gattung Stenocarpus. Als Topf- oder Kübelpflanze wird diese Art nicht höher als 1,8 m. Da sie sich von Natur aus kaum verzweigt, ist es ratsam, die Triebspitzen am Hauptstamm auszubrechen.

In Zimmerkultur schätzt man StenocarpusS. sinuatus haben kleinere, lanzettliche Blätter, die entweder ungeteilt oder nur leicht gelappt sind. Diese Formen sind aber weniger interessant als die großblättrigen Arten. In Zimmerkultur trifft man sie nur selten an.

Bei allen S. sinuatus sind die Blätter an der Oberseite glänzend hellgrün, an der Unterseite etwas blasser mit einem roten Anflug. Die Mittelrippen sind hellgrün. Die Blattstiele haben die gleiche Farbe wie die Mittelrippe. In den ersten ein bis zwei Wochen ihrer Entwicklung sind die Blätter bronzefarben.

Stenocarpus sinuatus.

Pflege

Licht: Man stellt Stenocarpus an einen hellen Platz. Täglich ungefähr drei Stunden direktes Sonnenlicht ist für die optimale Entwicklung wichtig.

Temperatur: Die Pflanze gedeiht gut in normal temperierten Räumen, aber auch in etwas kühlerer Umgebung. Temperaturen unter 10 °C verträgt sie jedoch nicht mehr. Unter 18 °C werden die Blätter hart und ledrig, an einem wärmeren Standplatz größer und weicher.

Gießen: Zur Zeit des Hauptwachstums gießt man reichlich und hält den Topfballen stets gleichmäßig feucht, vermeidet aber Staunässe. Während der Ruhezeit im Winter gießt man weniger und nur so oft, dass der Ballen nicht vollständig austrocknet.

Düngen: Den heranwachsenden Pflanzen verabreicht man alle zwei Wochen einen handelsüblichen Flüssigdünger.

Einpflanzen und Umtopfen: Man verwendet eine Erde auf Kompostbasis (siehe detailliert). Im Frühjahr werden die Pflanzen in größere Töpfe versetzt, bis mit etwa 25-30 cm Durchmesser die Maximalgröße erreicht ist.

Vermehrung: In Zimmerkultur kann Stenocarpus durch Aussaat im zeitigen Frühjahr in flachen Saatschalen herangezogen werden. Man legt die Samen 6 mm tief in eine feuchte Aussaaterde (siehe Wie man die richtigen Bedingungen schafft). Dann stülpt man einen Plastikbeutel über die Schale, oder man stellt sie in einen Vermehrungskasten (siehe auch Wie man die richtigen Bedingungen schafft). Bis zur Keimung wird sie bei 18 °C aufgestellt. Dann deckt man die Sämlinge auf, bringt die Schale an einen hellen, aber nicht vollsonnigen Standort und gießt mäßig. Die obere Schicht der Erde lässt man zwischen den Wassergaben abtrocknen. Wenn die Sämlinge 5 cm hoch sind und zwei echte Blätter besitzen, werden sie in 5- oder 7-cm-Töpfe mit Komposterde pikiert und wie ausgewachsene Exemplare behandelt.

Schädlinge und Krankheiten: Siehe Gesunde Zimmerpflanzen.



      





http://esotericplus.com, große Auswahl. besondere Angebot, kaufen http://esotericpl.narod.ru, http://sonnik2012.com, http://womiracles.blogspot.com,
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |