Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Zimmerpflanzen A-Z - Pflanzenporträts


Setcreasea • ---





Setcreasea purpurea.

Es sieht hübsch aus, wenn man Setcreasea- und Tradescantia-Pflanzen zusammen in einen Topf setzt. Beide brauchen direktes Sonnenlicht, sonst verblasst die Farbe ihrer Blätter.

Die Gattung Setcreasea ist vor kurzem neu geordnet worden. Einige Pflanzen, die früher zu ihr gehörten, wurden der Gattung Callisia zugeordnet. S. purpurea ist die einzige im Zimmer kultivierte Art und hat hängende Triebe mit länglichen, zugespitzten, 10-15 cm langen Blättern. Die Blätter und Triebe sind purpurviolett gefärbt. Kleine, dreizählige, blasspurpurfarbene Blüten entspringen im Sommer den Blattachseln. Triebe mit endständigen Blüten sollten jedes Jahr nach der Blütezeit ausgeschnitten werden. Die Setcreasea sieht hübsch aus, wenn man sie einzeln in 8- oder 10-cm-Töpfe oder zu mehreren in Ampeln kultiviert.

Pflege

Licht: Die Blätter sind am prächtigsten gefärbt, wenn die Pflanze täglich drei bis vier Stunden im vollen Sonnenlicht steht.

Temperatur: Setcreasea gedeiht gut in mäßig warmen bis warmen Räumen (13-18 °C), verträgt aber auch niedrigere Temperaturen bis zu 8 °C.

Gießen: Das ganze Jahr über gießt man mäßig und lässt die oberste Schicht der Erde zwischen den Wassergaben abtrocknen.

Düngen: Den gut wachsenden Pflanzen, die schon länger als zwei Monate im Topf sind, verabreicht man einmal im Monat einen Flüssigdünger.

Einpflanzen und Umtopfen: Man verwendet eine Erde auf Kompostbasis (siehe detailliert). Die Setcreasea wächst sehr schnell und muss etwa alle sechs Monate in einen größeren Topf versetzt werden. Sie verliert jedoch im Alter ihr hübsches Aussehen. Deshalb wirft man sie am besten nach eineinhalb bis zwei Jahren weg.

Vermehrung: Vermehrt wird im Frühjahr oder Sommer durch 8 cm lange Kopfstecklinge. Man entfernt die unteren Blätter im Erdbereich, steckt die Stecklinge in die übliche Erde, stellt die Töpfe zwei oder drei Wochen lang an einen hellen, nicht sonnigen Platz und hält den Topfballen mäßig feucht. Die bewurzelten Stecklinge werden dann wie ausgewachsene Pflanzen weiterkultiviert.

Schädlinge und Krankheiten: Siehe Gesunde Zimmerpflanzen.

Besondere Hinweise: Man sollte die Setcreasea möglichst wenig berühren, weil ihre Blätter sonst den zarten Flaum verlieren und glänzende Stellen bekommen.



      





http://esotericplus.com, große Auswahl. besondere Angebot, kaufen http://esotericpl.narod.ru, http://sonnik2012.com, http://womiracles.blogspot.com,
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |