Sträucher - Gartenblumen
    Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Gartenpflanzen


Sträucher


Das gilt auch für den Goldregen.

Zierkirschen (oben) und Flieder sind Sträucher, die durch ihre Blüte wirken.

Als Sträucher bezeichnet man Holzpflanzen, die im Gegensatz zu den Bäumen aus den unteren oder den mittleren Stammteilen in jedem Jahr neue kleine Stämme treiben, während die alten langsam absterben. Großsträucher sind dagegen Gehölze, die ständig neue Stämme bilden, die aber nicht absterben, sondern baumartig weiterwachsen. Neben diesen botanischen Merkmalen gibt es bei den Sträuchern jedoch eine ganze Menge mehr Unterscheidungsmerkmale, die bei der Gartengestaltung von ausschlaggebender Bedeutung sind. Schlägt man den Pflanzenkatalog einer Gärtnerei oder Baumschule auf, tun sich zunächst einmal eine Fülle verwirrender Informationen und Angebote auf. Da gibt es unterschiedliche Wuchsformen und Angaben, wie hoch ein Strauch werden kann. Man findet laubabwerfende und immergrüne Sträucher, solche, die im Herbst das Laub verändern oder wohlschmeckende Früchte bilden. Und dann die vielen imposanten, stark farbigen Blüten, sie fallen besonders ins Auge. Man möchte am liebsten zugreifen nach der Devise: einen von dem mit den gelben, einen mit rosa Blüten, dann noch drei Immergrüne... Doch so erfreulich die Tatsache ist, dass man heute fast jedes Gehölz bekommen kann, und sei es auch noch so selten und ausgefallen, man sollte beim Einkauf keinesfalls den Überblick verlieren und den großen Rahmen außer acht lassen. Auch Sträucher haben in der Symphonie der Gartenpflanzen ihren bestimmten Klang und dürfen keinesfalls die erste Geige spielen. Dabei kommen ihnen verschiedene Aufgaben zu. Sie sollen Sicht- oder Lärmschutz sein, können einen unerfreulichen Ausblick verbergen, aber auch einen faszinierenden Blickfang bieten, nicht nur wenn sie blühen.

Doch es gilt, sie sparsam einzusetzen. Während man in Parks und großen Gärten mit einer Anhäufung von Sträuchern den durchaus erwünschten Eindruck von einer grünen oder farbigen, wogenden Masse erzeugen kann, wirkt in kleineren Gärten eine Anhäufung von Sträuchern nur als Dickicht mit dichtem Gestrüpp, das sich zudem immer weiter ausdehnt, weil auch die Sträucher je nach Art ein beachtliches Wachstum entwickeln, Man kann zwar junge Pflanzen durchaus enger setzen. Doch nach einiger Zeit sollte man nur noch die stärksten Pflanzen stehen lassen und ihnen dadurch Luft verschaffen, dass man die anderen versetzt. Es ist an und für sich gar nicht so verkehrt, die Sträucher zu Gruppen zusammenzusetzen. Doch sie dürfen keinesfalls unkontrolliert wachsen. Der Schnitt hängt jedoch weitgehend vom persönlichen Geschmack ab. Dabei muss man bedenken, dass Sträucher besser gedeihen, wenn man sich darauf beschränkt, das alte, also das abgestorbene Holz herauszuschneiden.

Der Fächerahorn imponiert durch seinen Habitus und sein feingefiedertes Laub, das bei manchen Arten im Herbst leuchtend-rot wird.

Ein zweiter wichtiger Gesichtspunkt ist die Harmonie. Sie wird aber gestört, wenn man zu viele Arten blindlings durcheinanderpflanzt. Leipziger Allerlei mag zwar ganz gut schmecken, aber im Garten sieht es schlecht aus. Dagegen strahlt eine engstehende Gruppe gleicher Sträucher Ruhe und Kraft aus. Sie bildet ein homogenes Bild.

Zwar ist heute das Risiko geringer geworden, beim Kauf nach Katalog die Blüte nicht richtig beurteilen zu können, wenn man den Strauch zur Zeit der Blüte als Containerpflanze kauft. Aber wenn FLIEDER oder MAGNOLIEN auch noch so prächtig blühen, so bieten sie doch die übrige Zeit einen ziemlich monotonen Anblick. Noch eklatanter ist der Unterschied beim prächtig blühenden GOLDREGEN oder den japanischen ZIERKIRSCHEN. Sie wirken eigentlich nur in den wenigen Wochen ihrer Blütezeit als Solitär, also als alleinstehender Strauch.

Immergrüne Sträucher sind dagegen so etwas wie ein Mittler oder ein Verbindungsglied zwischen den Blumenrabatten, Sträuchern und den Bäumen. Wie Bäume und Sträucher gepflanzt werden, ist in einem anderen Kapitel beschrieben.



      





http://sonnik2012.narod.ru, http://esotericplus.com, http://pilze.ucoz.de, http://healthm.ucoz.com, http://healthw.ucoz.ru, http://animatedfilm.ucoz.com, http://incomepartner.narod.ru, http://esotericpl.narod.ru, http://sonnik2012.com, http://womiracles.blogspot.com, http://birds.esotericplus.com http://esotericpl.ucoz.com, http://esoteric.forumbb.ru, https://tolkovanijasnov.blogspot.com http://vsemvkusno.ucoz.com, http://bastelnundspass.org, http://healthch.ucoz.ru, healthxl.ucoz.de
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |