Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Zimmerpflanzen A-Z - Pflanzenporträts


Billbergia nutans • Zimmerhafer


Billbergia nutans • Zimmerhafer


Billbergien sind die anspruchslosesten und anpassungsfähigsten Bromelien für die Zimmerkultur, und sie können zu jeder Jahreszeit blühen.

Siehe auch Ananasgewächse.

Pflege

Standort: Frühjahr, Sommer und Herbst hell, halbschattig, warm. Winter hell, halbschattig, nicht unter 12-14°.

Verwendung: Als Topfpflanze im Zimmer, im Blumenfenster. Sommer geschützt im Freien.

Umtopfen: Billbergien gedeihen gut in einer üblichen Bromelienerde. Da sie nur ein verhältnismäßig schwaches Wurzelwerk ausbilden, finden sie in recht kleinen Töpfen genügend Platz. In einem 12-cm-Topf können mehrere Rosetten ihre Blütenstände entwickeln; größere Exemplare kommen als Einzelpflanzen am besten zur Geltung. Jungpflanzen werden bei Bedarf im zeitigen Frühjahr verpflanzt.

Gießen: Topfballen gleichmäßig leicht feucht halten. Sprühen. Düngen: Mai bis September wöchentlich, 1 g je 1 Liter Wasser.

Düngen: Alle zwei Wochen wird ein handelsüblicher Flüssigdünger verabreicht. Man gießt die Düngerlösung nicht nur an den Topfballen, sondern füllt sie auch in den Blatttrichter. In diesem Fall sollte die Konzentration jedoch nur sehr schwach sein (ca. 0,1% = 1 g bzw. 1 ml Dünger/1l Wasser).

Schädlinge und Krankheiten: Auf Schildläuse achten.

Vermehrung: Man vermehrt im Frühjahr durch Seitensprosse (Kindel), die jedoch erst abgetrennt werden, wenn sie 10-15 cm lang sind und das charakteristische Aussehen der Mutterpflanze angenommen haben. Man pflanzt die Kindel samt Wurzeln in kleine Töpfe und stellt sie an einen hellen Platz. Die Topferde hält man gleichmäßig feucht. In etwa acht Wochen haben sich dann kräftige Wurzeln ausgebildet. Danach behandelt man sie wie ausgewachsene Billbergien.

Rückschnitt: Entfällt.



      

Billbergia nutans • Zimmerhafer





| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |