Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Zimmerpflanzen A-Z - Pflanzenporträts


Catharanthus • Zimmerimmergrün


Catharanthus • Zimmerimmergrün


Nur die Art C. roseus wird im Zimmer kultiviert. Diesen kleinen, aufrecht wachsenden Strauch schätzt man wegen seiner glänzendgrünen Blätter und hübschen Blüten. Die 3-5 cm langen, ovalen Blätter haben eine helle Mittelrippe und sitzen in gegenständigen Paaren an schlanken Stielen. Während der Blühzeit - meist vom Frühjahr bis zum zeitigen Herbst - entwickeln sich eine oder mehrere bis 3 cm breite Blüten an den Triebspitzen. Diese haben eine 2-3 cm lange Röhre und fünf lanzettliche, meist zartrosarote, gelegentlich blauviolette Blütenblätter. Ferner gibt es die weißblühende Sorte 'Albus' und die Sorte 'Ocellatus' mit weißen Blüten und karminroter Mitte.

Man kauft die Pflanzen meist im zeitigen Frühjahr und wirft sie nach der Blühzeit weg. Ein Überwintern lohnt sich nicht, denn nur junge Pflanzen sehen gesund aus und setzen reiche Blüte an.

Catharanthus roseus 'Ocellatus'.

Catharanthus roseus 'Ocellatus'.

Pflege

Licht: Damit sie reich blüht, stellt man die Pflanze an einen hellen Standort. Mit Ausnahme der heißesten Mittagssonne im Sommer verträgt sie direktes Sonnenlicht gut.

Temperatur: Während der ganzen Kulturperiode sind normale Zimmertemperaturen geeignet. Temperaturen unter 10 °C verträgt Catharanthus nicht.

Gießen: Man gießt reichlich, ohne den Wurzelballen zu verwässern.

Düngen: Sobald die Blütezeit beginnt, gibt man alle zwei Wochen einen handelsüblichen Flüssigdünger.

Einpflanzen und Umtopfen: Zum Umtopfen verwendet man eine Erde auf Kompostbasis (siehe Schädlinge). Normalerweise braucht man nicht zu verpflanzen. Nur stark wachsende Exemplare pflanzt man während der Kulturperiode bei Bedarf einmal in einen größeren Topf um.

Vermehrung: Man kann durch Kopfstecklinge vermehren; besser ist die Anzucht aus Samen, weil solche Pflanzen reicher blühen. Gegen Ende des Winters oder im zeitigen Frühjahr sät man den Samen in flache Schalen mit feuchter Aussaaterde (siehe Wie man die richtigen Bedingungen schafft) aus. Die Schalen deckt man mit einer Plastikhaube ab oder stellt sie in einen Vermehrungskasten (siehe Wie man die richtigen Bedingungen schafft). Temperaturen zwischen 20 und 25 °C sind zur Keimung nötig. Nach dem Aufgang ist ein heller, nicht vollsonniger Standort erforderlich. Etwa zwei bis drei Wochen später deckt man die Schalen ab und sorgt für gleichmäßige Befeuchtung der Sämlinge. Sind die Pflänzchen 2-3 cm hoch, werden sie einzeln in 7- oder 8-cm-Töpfe in Einheitserde oder eine ähnliche Erdmischung pikiert und wie ausgewachsene Pflanzen weiterbehandelt.

Schädlinge und Krankheiten: Siehe Gesunde Zimmerpflanzen.



      

Catharanthus • Zimmerimmergrün





http://esotericplus.com, http://pilze.ucoz.de, http://healthm.ucoz.com, http://animatedfilm.ucoz.com, http://incomepartner.narod.ru, http://esotericpl.narod.ru, http://sonnik2012.com, http://esotericpl.ucoz.com, http://esoteric.forumbb.ru, http://barbecue.ucoz.ru, http://basteln.ucoz.de, healthxl.ucoz.de
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |