Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Zimmerpflanzen A-Z - Pflanzenporträts


Dichorisandra • ---





Die Gattung Dichorisandra umfasst etwa 30 Arten, doch nur eine, D. reginae, wird gewöhnlich im Zimmer kultiviert. Ihre Triebe können bis zu 60 cm lang werden. Sie sind fleischig, purpurfarben und haben eine grüne Zeichnung. Meist sind sie unverzweigt. Zunächst wachsen sie aufrecht, neigen sich aber unter dem Gewicht der immer größer werdenden Blätter zur Seite, so dass man sie stützen muss. Die breit-lanzettlichen Blätter sind 12 cm lang und 5 cm breit, sitzen wechselständig an den Stengeln und haben eine glänzende, dunkelsmaragdgrüne Oberseite mit silbrigen Längsstreifen und Flecken sowie eine dunkelpurpurrote Unterseite. Die kleinen, sternförmigen Blüten sind meist blauviolett gefärbt. Sie treten in dichten, endständigen Rispen im Spätsommer und zeitigen Herbst auf, sind jedoch im Vergleich zu den Blättern unbedeutend.

Dichorisandra reginae.

Nur wenn man die Triebe mit Stäben abstützt, kommen die effektvoll gefärbten Blätter gut zur Geltung. Andernfalls hängen sie herab.

Pflege

Licht: Die Dichorisandra liebt einen hellen Standort, verträgt aber kein direktes Sonnenlicht. Bekommt sie zu wenig Licht, dann werden ihre Stengel unnatürlich lang - sie vergeilen -, und die Blätter verblassen.

Temperatur: Die Dichorisandra gedeiht gut bei normalen Zimmertemperaturen. Bleibt die Temperatur stets über 20 °C, wächst die Pflanze das ganze Jahr hindurch und legt nur eine kurze oder gar keine Ruheperiode ein. Trockene Luft liebt sie nicht. Es können dann braune Flecken an den Blättern auftreten. In sehr warmen, trockenen Räumen stellt man deshalb die Töpfe in wassergefüllte Schalen auf Kieselsteine und besprüht die Blätter gelegentlich mit Wasser.

Gießen: Man gießt regelmäßig, wobei der Topfballen jeweils gründlich angefeuchtet wird, die oberste Erdschicht aber zwischen den Wassergaben etwas abtrocknet. Wenn keine Ruheperiode eingehalten wird, gießt man das ganze Jahr hindurch gleichmäßig weiter. Kommt es jedoch vorübergehend zu einem Wachstumsstillstand, gießt man etwas sparsamer und lässt den Ballen zwischen den Wassergaben stärker abtrocknen.

Düngen: Während der Hauptwachstumszeit verabreicht man alle zwei Wochen einen handelsüblichen Flüssigdünger.

Einpflanzen und Umtopfen: Man verwendet eine Erde auf Kompostbasis, der bis zu einem Drittel Torf beigemengt wird. Wenn die Wurzeln einer Pflanze den Topf fast ganz ausgefüllt haben, werden die Pflanzen in größere Töpfe umgesetzt. Gewöhnlich werden Dichorisandren in Zimmerkultur nach 18-24 Monaten durch neue Pflanzen ersetzt. Daher benötigt man höchstens 12-cm-Töpfe. (Siehe detailliert).

Vermehrung: Man schneidet etwa 8 cm lange Kopfstecklinge unmittelbar unter einem Blattknoten ab. Ein Steckling besitzt meist fünf Blätter. Das unterste Blattpaar wird vorsichtig entfernt. Dann steckt man drei bis fünf Stecklinge in einen 8-cm-Topf in ein Gemisch aus gleichen Teilen Torf und scharfem Sand oder in humose Blumenerde. Nachdem man die Erde bzw. das Substrat angefeuchtet und einen Plastikbeutel über den Topf gestülpt hat, stellt man ihn vier bis sechs Wochen lang bei normaler Zimmertemperatur an einen hellen, nicht sonnigen Platz, ohne die Stecklinge in dieser Zeit zu gießen. Wenn man statt dessen die Stecklinge in einen beheizten Vermehrungskasten stellt (siehe Wie man die richtigen Bedingungen schafft), kann man die Bewurzelung und die nachfolgende Entwicklung der jungen Pflanzen wesentlich beschleunigen.

Anschließend nimmt man die Stecklinge aus dem Plastikbeutel oder dem Vermehrungskasten, gießt sie mäßig und gibt ihnen alle zwei Wochen eine schwache Flüssigdüngerlösung. Zehn Wochen nach der Vermehrung werden die jungen Pflanzen in etwas größere Töpfe umgesetzt und wie ausgewachsene Exemplare weiterkultiviert.

Schädlinge und Krankheiten: Siehe Gesunde Zimmerpflanzen.



      





http://sonnik2012.narod.ru, http://probababa.ucoz.de, http://esotericplus.com, http://pilze.ucoz.de, http://healthm.ucoz.com, http://healthw.ucoz.ru, http://animatedfilm.narod.ru, http://animatedfilm.ucoz.com, http://incomepartner.narod.ru, http://esotericpl.narod.ru, http://sonnik2012.com, http://womiracles.blogspot.com, http://esotericpl.ucoz.com, http://esoteric.forumbb.ru, http://barbecue.ucoz.ru, http://basteln.ucoz.de, http://healthch.ucoz.ru, healthxl.ucoz.de
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |