Kakteen - Acht große Pflanzengruppen - Zimmerblumen
    Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Zimmerpflanzen


Acht große Pflanzengruppen

Kakteen


Die Kakteen - die stacheligen schönen Pflanzen.


Kakteen unterscheiden sich von allen anderen sukkulenten Pflanzen durch die für sie kennzeichnenden Areolen (Nadelpolster), an denen meist Dornen sitzen und die Blüten erscheinen. Es gibt zwei Gruppen von Kakteen: die Wüstenkakteen und die im tropischen Regenwald wachsenden Blattkakteen. Die folgende Beschreibung beider Gruppen enthält auch Hinweise für die richtige Pflege. Die üblicherweise kultivierten Gattungen sind am Ende dieses Kapitels aufgeführt. Weiteres findet man in den ihnen gewidmeten Einzelartikeln.

Alle Angehörigen der Pflanzenfamilie Cactaceae sind, bis auf zwei Ausnahmen, Sukkulenten, also Pflanzen, die Trockenzeiten überdauern können, weil sie in ihren Stämmen oder Blättern Wasser speichern. Sukkulenten gibt es in vielen Pflanzenfamilien, und einige von ihnen - viele Euphorbien etwa - sehen Kakteen sehr ähnlich. Was Kakteen jedoch von allen anderen Pflanzen - auch von den sukkulenten Euphorbien - unterscheidet, ist die Tatsache, dass sie als einzige Areolen haben.

Areolen sind stark reduzierte Kurztriebe. Ihnen entspringen kleine Büschel von Dornen (oft Stacheln genannt), Borsten oder Haaren. Diese Büschel sind bei einigen Arten sehr auffällig, bei anderen kaum zu bemerken. Areolen sind, meist in Reihen geordnet, über den ganzen Stamm verteilt. Zwar haben die meisten Kakteen Dornen, aber es gibt auch dornenlose. Doch selbst bei diesen sind die Areolen als winzige Haarbüschel zu erkennen.

Kaktusdornen unterscheiden sich in Form und Größe sehr. Sie können dick und sehr spitz sein, andere wiederum sind mehr borstig oder haarig. Sie wachsen gerade oder gebogen, lang oder kurz, hakenförmig oder als gelockter Haarfilz. Bei der Beschreibung der Dornen ist es hilfreich, zwischen radialem und zentralem Wuchs zu unterscheiden. Radiale Dornen wachsen schräg aus den Areolen, während zentrale Dornen meist länger und spärlicher sind und ziemlich gerade herausragen.

Die Kaktusblüten entspringen stets den Areolen. Jede Areole bringt während der Lebensdauer der Pflanze nur eine Blüte hervor. Da ein Kaktus aber während des Wachstums neue Areolen ausbildet, kann die Pflanze weiterhin blühen.

Kakteen stammen aus der Neuen Welt. Wo sie heute anderswo in freier Natur vorkommen, sind sie eingeschleppt worden. Wüstenkakteen und Blattkakteen sind von Natur aus sehr verschieden und verlangen entsprechend unterschiedliche Behandlung in der Zimmerkultur. Die folgenden Seiten sind zunächst einer allgemeinen Beschreibung der Wüstenkakteen als Zimmerpflanzen gewidmet, der dann eine entsprechende Beschreibung der Blattkakteen folgt. Wenn keine wesentlichen Unterschiede in der empfohlenen Behandlung bestehen, wird das Thema - um Wiederholungen zu vermeiden - im Abschnitt über Wüstenkakteen erschöpfend behandelt.

Wüstenkakteen

Blattkakteen


      





http://sonnik2012.narod.ru, http://esotericplus.com, http://pilze.ucoz.de, http://healthm.ucoz.com, http://healthw.ucoz.ru, http://animatedfilm.ucoz.com, http://incomepartner.narod.ru, http://esotericpl.narod.ru, http://sonnik2012.com, http://womiracles.blogspot.com, http://birds.esotericplus.com http://esotericpl.ucoz.com, http://esoteric.forumbb.ru, https://tolkovanijasnov.blogspot.com http://vsemvkusno.ucoz.com, http://bastelnundspass.org, http://healthch.ucoz.ru, healthxl.ucoz.de
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |