Dekoratives Flechtwerk - Raum & Zimmerpflanzen
    Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Raum & Zimmerpflanzen


Pflanzen plazieren und gruppieren

Dekoratives Flechtwerk


Derartige dekorative Makramee-haiterungen für Ampeln kann man fertig kaufen. Ein geschickter Bastler macht sie selbst. Die Farben der Knüpfarbeit sind hübsch auf den Efeu abgestimmt.


Es gibt die verschiedenartigsten dekorativen Pflanzengefäße, doch besonders nützlich und sehr beliebt ist eine geflochtene Ampel. Es gibt sie in allen Variationen zu kaufen, doch kann man sie auch selbst machen. Auf keinen Fall darf man vergessen, dass der Pflanzenbehälter absolut wasserundurchlässig gemacht werden muss, ehe man die Pflanzen einsetzt.

Manche Ampeln haben Ketten und Laufrollen, damit man das Gefäß zum Gießen herablassen kann. Viele Zimmergärtner setzen die Pflanzen mit einem Topf in die Ampel, damit sie jederzeit herausgenommen werden können.


Eine ungewöhnliche Alternative zu einer geflochtenen Ampel ist ein geflochtener Ständer. Die Triebe eines rankenden Efeus wirken hier ebenso schön wie in einer Ampel und sollten daher nicht zurückgeschnitten werden.


Die Idee, eine solche Pagode aus Bambus als Pflanzenständer zu benutzen, mag zwar zunächst etwas seltsam anmuten -und doch sind die Cissus- und Efeutriebe, die sich durch ihr Gitter und um ihre Füße ranken, ein origineller Blickfang.


 

Will man die Küche mit einer schnell wachsenden Pflanze verschönern, dann hängt man am besten einen rankenden Plectranthus an einen geeigneten Platz. Abends kann man ihn mit einer kleinen Lampe beleuchten.


So werden Ampeln bepflanzt

Für Ampeln eignen sich viele Pflanzen. Natürlich wählt man sie zunächst nach ihrem äußeren Erscheinungsbild aus, doch ehe man sich endgültig entscheidet, sind noch einige wichtige Gesichtspunkte zu berücksichtigen: Stellen alle Pflanzen die gleichen Pflegeansprüche? Sollen sie nur vorübergehend oder ständig in der Ampel bleiben? Wenn diese Fragen geklärt sind, bereitet man die Ampeln so vor:

Damit man gut arbeiten kann, setzt man die Ampel auf eine flache Schale und löst die Aufhängung.

Ampel mit einer feuchten Sphagnum-Schicht ausschlagen, darauf Plastikfolie mit Dränagelöchern.

Die Plastikfolie wird mit Erde gefüllt, die überstehenden Ecken der Folie werden abgerundet.


Rankende Pflanzen werden an den Rand der Ampel gesetzt. Dann gibt man Erde zu und drückt diese fest.

Man setzt die Pflanzen in die Mitte und füllt nach Bedarf Erde nach und drückt auch sie fest an.

Nun wird der Saum der Folie nach innen geschlagen, beschwert und die Aufhängung wieder angebracht.



      





http://sonnik2012.narod.ru, http://esotericplus.com, http://pilze.ucoz.de, http://healthm.ucoz.com, http://healthw.ucoz.ru, http://animatedfilm.ucoz.com, http://incomepartner.narod.ru, http://esotericpl.narod.ru, http://sonnik2012.com, http://womiracles.blogspot.com, http://birds.esotericplus.com http://esotericpl.ucoz.com, http://esoteric.forumbb.ru, https://tolkovanijasnov.blogspot.com http://vsemvkusno.ucoz.com, http://bastelnundspass.org, http://healthch.ucoz.ru, healthxl.ucoz.de
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |