Pflanzen in Glasbehältern - Raum & Zimmerpflanzen
    Hauptseite | Zimmerpflanzen | Gartenpflanzen | Foto

Menü

Suche

Vorteilhaft

Nützlich & interessant

Raum & Zimmerpflanzen


Pflanzen plazieren und gruppieren

Pflanzen in Glasbehältern


Der feuchtigkeitsliebende Frauenhaarfarn gedeiht in einem geschlossenen Behälter gewöhnlich besser, als wenn er frei in einem Zimmer steht. Die zierlichen Farnwedel, die in dem Glasbehälter weit ausschwingen können, machen das Glas zu einem schönen Tischschmuck.


Terrarien, Treibkästen und Flaschengärten sind alles Nachfahren der Gefäße, die vor eineinhalb Jahrhunderten von dem englischen Botaniker Nathaniel B. Ward erfunden wurden. Ward fand heraus, dass viele Pflanzen in geschlossenen Behältern aus Glas ständig weiterwachsen. Hinter dieser Entdeckung verbirgt sich das folgende Prinzip: Wenn in einem fest verschlossenen, durchsichtigen Behälter Feuchtigkeit vorhanden ist, bildet sich aus dem von der Erde aufsteigenden Wasser und der Feuchtigkeit, die die Blätter der Pflanzen abgeben, Kondenswasser, das zur Erde zurückfließt. Damit entsteht ein sich selbst regulierendes Kleinklima. Viele Pflanzen können lange Zeit in geschlossenen Behältern leben. Weil aber das Kondenswasser das Glas mit der Zeit trübt, muss frische Luft von Zeit zu Zeit in den Container strömen. Es gibt Gefäße mit und ohne automatische Belüftung. Bei den zuletzt genannten muss der Verschluss ein paar Tage entfernt werden, wenn das Glas trüb geworden ist.

Es gibt die verschiedensten Arten von Glas- oder durchsichtigen Plastikbehältern, in die man eine Pflanze mit dem Topf stellen kann, doch viele Pflanzen wirken noch reizvoller, wenn sie direkt in den Flaschengarten eingepflanzt werden (Anleitung zur Herstellung geeigneter Erdmischungen für Glasbehälter siehe oben.


Unter der Erdschicht, in der dieses Sedum in einem Bonbonglas wächst, liegt eine Dränageschicht. Die kleinen Steine am Rand erfüllen nur einen dekorativen Zweck.


Terrarien kann man in allen Größen und Formen im Fachhandel kaufen. Ficus, Fittonia und Microcoelum gedeihen besonders gut in der feuchten Luft dieses in Blei gefassten Glaskastens, der wie ein Kleingewächshaus aussieht und ein Schmuck für jeden Raum ist.


Einen originellen, wenngleich nicht alltäglichen Zimmerschmuck kann man diesen Behälter nennen. Die Pflanzen auf dem Epiphytenstamm gedeihen in der feuchten Wärme des Behälters besonders gut.



Schöne Gefäße aus Glas

Wenn man sich nach dekorativen Behältern oder Flaschen aus Glas (oder durchsichtigem Kunststoff), die sich für Pflanzen eignen, umschaut, wird man rasch erstaunlich viele Möglichkeiten entdecken. Die hier abgebildeten Formen sollen nur als Anregung dienen. Behälter aus farbigem Glas kommen nicht in Betracht, weil sie nicht genügend Licht durchlassen.

 


Hydrokultur

Flaschengärten


      





http://sonnik2012.narod.ru, http://esotericplus.com, http://pilze.ucoz.de, http://healthm.ucoz.com, http://healthw.ucoz.ru, http://animatedfilm.ucoz.com, http://incomepartner.narod.ru, http://esotericpl.narod.ru, http://sonnik2012.com, http://womiracles.blogspot.com, http://birds.esotericplus.com http://esotericpl.ucoz.com, http://esoteric.forumbb.ru, https://tolkovanijasnov.blogspot.com http://vsemvkusno.ucoz.com, http://bastelnundspass.org, http://healthch.ucoz.ru, healthxl.ucoz.de
| Zimmer- und Gartenblumen © 2010 |